Lust auf Roland Westers‘ Trainer-Job?

06.02.2024

Marcel Langenstroer kehrt von Mesum zur Borussia zurück 

Heute, 5. Februar 2024 - 17:00 Uhr

von Marius Holthaus

Foto: Rapreger

Marcel Langenstroer ist seit 37 Jahren Mitglied bei Borussia Emsdetten und wird künftig wieder die Geschicke der 1. Mannschaft mit beeinflussen. 

Fußball-Westfalenligist Borussia Emsdetten verkündete am Montag gleich mehrere spannende Personalien. Zwei neue junge Spieler stoßen im Sommer dazu, auch beim aktuellen Kader sind Entscheidungen gefallen (siehe Artikel unten). Und: Ein verlorener Sohn kehrt zurück. 

 

Wobei: So richtig weg war Marcel Langenstroer bei Borussia ja nie. Mit vier trat der heute 41-Jährige dem Verein bei, kickt dort noch gelegentlich bei den Alten Herren und trainiert in der EII unter anderen seinen Sohn. „Ich bin eh zweimal die Woche am Teekotten“, sagt Langenstroer. Daher kam die Idee auf, sich dort auch anderweitig einzubringen. Im Sommer hört Langenstroer bekanntlich bei Borussias Westfalenliga-Konkurrent SV Mesum als Trainer auf – und hat dann Zeit, bei seinem Heimatverein die sportliche Leitung zu verstärken. 

 

Langenstroers Aufgabenbereich

 

„Ich werde aber keine offizielle Funktion haben. Sportlicher Leiter bleibt Hans-Dieter Jürgens, ich werde ihn unterstützen“, erklärt der Emsdettener. Er will vor allem Ausschau nach jungen Talenten halten und sie bestenfalls von Borussia überzeugen. Schon jetzt ist er bei Spieler-Gesprächen so weit wie möglich involviert. 

 

Und auch die Sponsoren-Pflege sei ihm wichtig. Langenstroer: „Sie soll wieder mehr aufleben. Sich mal mit den Sponsoren treffen und austauschen. Und auch Sponsoren wieder- oder neu gewinnen.“ 

 

„Roland kannst du nicht rausschmeißen.“

 

Wie praktisch: Sollte Trainer Roland Westers es in der nächsten Saison nicht gebacken kriegen, dann könnte Langenstroer seinen Kumpel rausschmeißen und direkt selbst den Job übernehmen. „Ja, das habe ich auch vor“, sagt er dazu lachend. „Ich habe Roland schon gesagt, dass ich nächste Saison ganz genau hinschauen werde. Eigentlich baue ich mir den Kader schon für mich selbst auf.“ Dann stellt Langenstroer klar: „Roland kannst du nicht rausschmeißen. Eher schmeißt er dich raus.“

img-0411