[if:spieltag]
{heim}
vs.
{gast}
{datum} · {ort} · {stadion}
[/if:spieltag] [if:hallenturnier]
{ort}
 
{datum}
{heim}
[/if:hallenturnier] [if:sommerpause]
Sommerpause
[/if:sommerpause]

Borussia Aktuell

Zurück

Spitzenspiel gegen SV Langenhorst-Welbergen endete 1:1 !
11.05.2016 - 07:13 Uhr in C-Juniorinnen (U15-I)
Die D-Juniorinnen traten am 10.05.16 beim, bis zu diesem Zeitpunkt noch ungeschlagenen und verlustpunktfreien, Tabellenführer SV Langenhorst-Welbergen an. Mit einer super Einstellung und absolutem Kampfgeist, wurde dem starken Team aus Langenhorst-Welbergen Paroli geboten und dem Topteam der Liga der erste Punktverlust zugefügt! Am Ende hieß es 1:1. Wobei auch ein Sieg durchaus drin gewesen wäre, aber letztendlich war das Unentschieden gerecht und spiegelt den Spielverlauf genau wieder.
Borussia begann stark. Langenhorst-Welbergen wurde nicht die Möglichkeit gegeben sein gewohntes Kombinationsspiel durchzusetzen und bereits früh im Aufbau gestört. Bei den Borussinnen wurden die Angriffe immer wieder geschickt von Johanna Kranz eingeleitet. Sie verteilte die Bälle mit viel Übersicht auf die beiden schnellen Außenspielerinnen Joana Tecklenborg und Juliana Poggemann. Diese beiden brachten dann Goalgetterin Celine Moritz oft in Szene. Leider musste Celine Mitte der ersten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden! Für sie kam dann Marlena Neiteler ins Sturmzentrum. Aber auch Marlenas Einsatz währte nicht lange, sie bekam den Ball ganz unglücklich direkt aufs Ohr und konnte nicht weiterspielen. Jetzt wurde Tabea Stephan ins kalte Wasser geworfen und übernahm die Rolle als zentrale Stürmerin. Tabea ist normalerweise eine feste Säule im Abwehrzentrum der D-Juniorinnen! Und sie machte ihre Sache top! Immer wieder störte sie den Spielaufbau der Langenhorsterinnen bereits in der gegnerischen Spielhälfte und provoziert so frühe Ballverluste des Gegners.
Mitte der ersten Hälfte wurden dann aber die Mädels für eine kurze Unachtsamkeit in der Abwehr vom Gegner gnadenlos bestraft und mussten das 0:1 hinnehmen. Mit 0:1 ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit begannen die Borussinnen genauso stark, wie die erste. Sie waren sogar spielbestimmend! Immer wieder starteten sie Angriffe auf das gegnerische Tor. Aber noch wollte der Ball nicht rein. In der 40. Spielminute verletzte sich auch noch Juliana Poggemann und für sie kam dann Celine Moritz wieder ins Spiel. Diese Wiedereinwechslung von Celine sollte sich als Glücksfall erweisen: in der 44. Spielminute war es dann endlich soweit, Celine Moritz erzielte den vielumjubelten Ausgleichtreffer zum 1:1!
Jetzt wurde die Partie etwas ruppiger, Langenhorst-Welbergen brachte deutlich mehr Körpereinsatz ins Spiel, ohne dabei unfair zu werden. Aber die D-Juniorinnen hielten dagegen und machten deutlich, dass sie dieses Spiel nicht mehr aus der Hand geben werden! Für die letzten 4 Spielminuten wurde dann die Abwehr der Borussinnen nochmal deutlich verstärkt, indem Abwehrspielerin Joke Borgmann für Stürmerin Tabea Stephan eingewechselt wurde und zusammen mit Mirjana Bünker, Leonie Pliet, Manon Beike und Johanna Möwes die jetzt heftigen Angriffe des Gegners vereitelte. Wobei auch unsere Torhüterin Luisa Berlin maßgeblichen Anteil an diesem tollen Erfolg hatte, denn sie vereitelte mit einer tollen Parade einen weiteren Treffer der Langenhorsterinnen und fing mit viel Übersicht den ein oder anderen langen Ball des Gegners ab!
Am Ende konnte unsere D-Juniorinnen ein verdientes und gerechtes Unentschieden gegen den starken Tabellenführer der Kreisliga A Steinfurt bejubeln!

Für Borussia im Einsatz waren:
Luisa Berlin, Tabea Stephan, Manon Beike, Johanna Kranz, Marlena Neiteler, Johanna Möwes, Joana Tecklenborg, Joke Borgmann, Mirjana Bünker, Julia Poggemann, Leonie Pliet u. Celine Moritz

Autor:

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de