SV Westfalia Leer
vs.
SV Borussia Emsdetten
21. August 2019 18:30 Uhr · Horstmar · Stadion am Leerbach

Borussia Aktuell

Zurück

"Wir lassen uns nicht bange machen"
25.11.2011 - 14:24 Uhr in Borussia II
Die personellen Voraussetzungen sind überaus mäßig, der Gegner ist stark, gut sieht es für die Borussenreserve vor dem Spiel am Sonntag um 12.30 Uhr gegen den Tabellendritten 1. FC Nordwalde nicht aus. "Aber wir lassen uns nicht bange machen", sagt Trainer Klaus Waschulewski.

Foto: Tom Schölling (l.) läuft hier Metelens Spielertrainer Markucs Pels davon. Sonntag will er Nordwaldes Spielertrainer Carlos Andrade die Hacken zeigen ... (Foto: Bernd Oberheim)

Neben dem erkrankten Wolfgang Gritz fallen Sonntag mit Max Zollfrank, Tim Windoffer und Krystof Slizewski gleich drei Spieler aus der Viererkette angeschlagen aus. "Wie ich das lösen werde, weiß ich noch nicht", so Waschulewski, der zunächst plant, Daniel Albers neben André Krake in die Innenverteidigung zu stellen. Wenn Albers denn nicht nach oben abgegeben werden muss ...

Insgesamt elf Spieler stehen nach Lage der Dinge aus dem Kader der Reserve zur Verfügung, "doch die elf, die auf dem Platz stehen werden, werden ein gutes Spiel zeigen", zeigt sich Klaus Waschulewski nach den hervorragenden Trainingseindrücken in dieser Woche überzeugt.

Andrades Handschrift

Gegen Nordwalde werden die Rot-Weißen aber schon eine überdurchschnittliche Leistung an den Tag legen müssen. "Die Handschrift von Carlos Andrade ist dort jetzt erkennbar", hat Waschulewski viel Respekt vor den Gästen, die vom Ex-Borussen Andrade trainiert werden, der meist noch selber die Abwehr organisiert.

Offensiv ist der 1. FC vor allem mit Julian Schoo glänzend besetzt. "Der ist beidfüßig, kann auf beiden Bahnen, auf der Zehn, aber auch in der Spitze spielen", hat sich Klaus Waschulewski über den äußerst flexiblen Offensivmann schlau gemacht, "der immer für ein Ding gut ist".

Das aber sind die Borussen bekanntlich auch. Wenn es bei ihnen läuft, denn sind sie in der Lage, nicht nur mit jedem Gegner in der A-Liga mitzuhalten, sondern auch jeden Gegner zu schlagen. Und auch Ausfälle haben die Waschulewski-Schützlinge meist gut kompensiert.

Und so wird am Sonntag, wie so oft, in einer packenden Partie die Tagesform entscheiden.

Von Friedhelm Wenning

Autor:

News mit der Quellenangabe: Text und Bild sind
mit freundlicher Genehmigung von der Emsdettener Volkszeitung
www.ev-online.de